Burgtheater

Universitätsring 2, 1010
Wien
 
Das Burgtheater ist als österreichisches Nationaltheater die wichtigste Schauspielbühne des Landes und das größte Sprechtheater Europas, das Tradition, Vielfalt und Fortgang verbindet.Mehr als 400.000 Zuseher besuchen über 800 Vorstellungen pro Spielzeit im Burgtheater und in Akademietheater, Kasino am Schwarzenbergplatz und Vestibül. (Quelle: Burgtheater)

 
Das Burgtheater, umgangssprachlich „Die Burg“, am Universitätsring im 1. Wiener Gemeindebezirk ist das größte deutschsprachige Sprechtheater. Im Jahr 1888 wurde dieses Theaterhaus eröffnet. Ab 1748 war das alte Burgtheater am Michaelerplatz zu finden. Viele Klassiker der Literatur wie „Das goldene Vlies“ von Franz Grillparzer, „Così fan tutte“ von Wolfgang Amadeus Mozart, „Herodes und Mariamne“ von Friedrich Hebbel oder „Liebelei“ von Arthur Schnitzler wurden im Burgtheater uraufgeführt. Alljährlich werden für die Salzburger Festspiele und Wiener Festwochen Koproduktionen mit dem Burgtheater durchgeführt. Viele Produktionen werden des Weiteren zu internationalen Theaterfestivals eingeladen, wie zum Beispiel dem Berliner Theatertreffen. Gastspiele des Burgtheaters finden nicht nur in deutschsprachigen Ländern statt, sondern auch Tourneen durch New York, Japan, Israel und die damalige Sowjetunion. Der aktuelle Spielplan des Burgtheaters setzt sich aus einer Mischung aus Klassikern wie Sophokles‘ „Antigone“ oder Shakespeares „Die Komödie der Irrungen“ sowie aktuelleren Werken wie Millers „Hexenjagd“ oder Ibsens „Hedda Gabler“ zusammen. Weitere Schauspiele , die derzeit im Burgtheater aufgeführt werden, sind Shakepeares „König Lear“, Laufs‘ und Jacobys „Pension Schöller“, Akhtars „Geächtet“, Bernhards „Der Ignorant und der Wahnsinnige“, Goethes „Hermann und Dorothea“ und „Torquato Tasso“, Goldonis „Der Diener zweier Herren“, Gogols „Der Revisor“, Molières „Der eingebildete Kranke“, Labiches „Die Affäre Rue de Lourcine“ übersetzt und erweitert von Jelinek oder Rezas „Kunst“. Diskussionen, wie etwa die Reihe „Europa im Diskurs – Debating Europe“, finden ebenso einen Platz auf der Bühne wie das Gastspiel „Hader spielt Hader“ oder das Tanz-Ensemble „Shen Yun“. Im Rahmen der „Bühnen-Zauber“ Veranstaltung, einer Bühnentechnikshow, wird präsentiert, wozu die Zylinder-Drehbühne des Burgtheaters mit Pyroeffekten, Projektionen, Schnürboden-Tänzen und Geräusch-Illusionen in der Lage ist. Das reguläre Ensemble des Burgtheaters, bestehend beispielsweise aus Dorothee Hartinger, Dörte Lyssewski, Michael Heltau oder Joachim Meyerhoff, wird immer wieder durch bemerkenswerte Gäste ergänzt, welche die Aufführungen zu einem einzigartigen Erlebnis verwandeln. Sichern Sie sich Ihre Tickets für einen unvergesslichen Abend im Burgtheater und buchen Sie Ihre Karten noch heute bei viennaticket.at!