Wiener Hofmusikkapelle

Hofburg - Schweizerhof, 1010
Wien
 
Die Wiener Hofmusikkapelle ist eine der weltweit ältesten Institutionen ihrer Art. Das Ensemble der Wiener Hofmusikkapelle setzt sich zusammen aus den Wiener Sängerknaben (hervorgegangen aus den Hofsängerknaben), Mitgliedern des Herrenchors und des Orchesters der Wiener Staatsoper (damit der Wiener Philharmoniker). (Quelle: Hofmusikkapelle)

 
Die Wiener Hofmusikkapelle ist eine Musikkapelle mit Sitz im Schweizerhof der Hofburg. Als Gründungsjahr wird das Jahr 1498 angegeben, in dem Maximilian I. angeordnet hatte, einen Singmeister, zwei Bassisten und sechs Sängerknaben anzustellen. Unter ihm ging die Kapelle, wie man heute sagen würde, auch auf Tournee: Nach Augsburg, Bruneck, Linz, Nürnberg oder auch Innsbruck. Im Laufe der Jahre sind zahlreiche bekannte Persönlichkeiten der Musik mit der Wiener Hofmusikkapelle in Kontakt getreten: Antonio Salieri und Hans Richter als Hofkapellmeister, Wolfgang Amadeus Mozart als Hofkomponist, Anton Bruckner als Hoforganist und Franz Schubert als Sängerknabe. Aktuellere bekannte Namen, die mit der Wiener Hofmusikkapelle in Verbindung gebracht werden, sind Franz Schalk, Josef Krips, Ferdinand Grossmann und Hans Gillesberger. Heute besteht das Ensemble der Wiener Hofmusikkapelle aus Mitgliedern des Herrenchors und Orchesters der Wiener Staatsoper und den Wiener Sängerknaben. Die Hofburgkapelle, erstmals 1296 in einer Urkunde genannt, wird von der Wiener Hofmusikkapelle zum Musizieren genutzt. Im Laufe der Jahre wurde sie immer wieder durch die jeweiligen Herrscher umgebaut. Das aktuelle Design der Hofmusikkapelle basiert auf den Wünschen bzw. Vorstellungen von Franz II. und Maria Theresia. Nach dem Ende der Monarchie wurde die Aufsicht der Wiener Hofmusikkapelle dem damaligen „Ministerium für Unterricht“ übergeben, seit 2014 erfüllt diese Aufgabe das Bundeskanzleramt. Jeden Sonntag (ausgenommen die Sommermonate Juli und August) tritt die Wiener Hofmusikkapelle in der Hofburgkapelle auf und begleitet die dort stattfindende Sonntagsmesse, mit wöchentlich wechselnden Werken (wie beispielsweise der Nelsonmesse, Jugendmesse, Krönungsmesse, Spatzenmesse, Messe C-Dur, Messe B-Dur, Missa 4 toni, Missa Pater noster, Missa S. Leopoldi und viele mehr). Zusätzlich findet 2017 am Ostermontag die Veranstaltung „Osterklang – Totentanz“ statt, bei der Werke von Richard Wagner, Modest Mussorgsky, Franz Liszt und Franz Schubert von Markus Butter (Bariton) und Christopher Hinterhuber (Klavier) präsentiert werden. Sichern Sie sich Ihre Tickets für zahlreiche inspirierende Momente in der Wiener Hofmusikkapelle und buchen Sie Ihre Karten bei viennaticket.at!