Wiener Kursalon

Johannesgasse 33, 1010
Wien
 
Dort, wo sich die Wiener Ringstraße an das Grün des Stadtparks lehnt, wurde Mitte des 19. Jahrhunderts eines der exklusivsten und prachtvollsten Gebäude Wiens im Stil der italienischen Renaissance errichtet: der Kursalon. (Quelle: Kursalon)

 
Der Wiener Kursalon bzw. der Kursalon Hübner wurde von 1865 bis 1867 gebaut und befindet sich im Stadtpark an der Wiener Ringstraße. Es war geplant, den Kursalon als Kaffeehaus und für Wassertrinkkuren zu nutzen, allerdings war diese Verwendung nicht besonders beliebt unter den Besuchern. Das ursprüngliche Verbot von Veranstaltungen zum Vergnügen wurde zurückgenommen und bereits im Jahr 1868 hat Johann Strauß (Sohn) als Konzertmeister das erste Konzert dort gespielt. Anschließend entwickelte sich der Kursalon, in welchem Promenadenkonzerte und Tanzveranstaltungen stattgefunden haben, zu einem sehr beliebten Treffpunkt der Wiener Gesellschaft. Im Kursalon befinden sich heute mehrere Räumlichkeiten: Der Strauss Saal hat Platz für bis zu 700 Personen und wird für Veranstaltungen im repräsentativen Rahmen genutzt. Der Schubert Saal kann entweder als eigenständiger Raum mit Platz für rund 300 Gäste genutzt werden oder als Ergänzung zum Schubert Saal. Der Lehar Saal dient als überdachte Räumlichkeit des Restaurants „Johann“, kann aber auch als Ergänzung zum Schubert Saal genutzt werden. Das Salonorchester Alt Wien tritt in regelmäßigen Abständen im Kursalon mit den „Strauss und Mozart Konzerten“ auf. Es gilt als eines der bekanntesten Orchester, das klassische Wiener Musik spielt. Sonderkonzerte finden im Kursalon an Neujahr, zu Silvester und an Weihnachten statt. Eine Besonderheit des Salonorchesters Alt Wien ist die Tatsache, dass es ohne Dirigenten auftritt. Der Konzertmeister führt von der Violine aus, wie auch schon seinerzeit Johann Strauss es tat. Zum Repertoire des Orchesters gehören Walzer, Duette, Arien, Klavierkonzert- und Operettenmelodien. Das Orchester Alt Wien wird von Opernsängerinnen und Opernsängern sowie Ballettsolistinnen und Ballettsolisten begleitet. Die Konzerte , welche im Kursalon im Rahmen des Programms aufgeführt werden, sind „Champagner-Galopp“, „Eine kleine Nachtmusik“, „Wiener Blut“, „Donauwalzer“, „Banditen-Galopp“, „Eine Nacht in Venedig“ und „Rondo alla turca“ (Änderungen sind vorbehalten). Sichern Sie sich Ihre Tickets für einen wunderschönen Abend im Kursalon und buchen Sie Ihre Karten bei viennaticket.at!