• Theresianumgasse 18
    1040 Wien
     

    Bunbury – Oscar Wildes berühmteste Komödie.

    Die zwei englischen Gentlemen Algernon und Jack (im Englischen die Slangform von John) sind Lebemänner und geben sich in ihrer Freizeit dem Vergnügen hin. Um diese Leidenschaft mit ihrem gesellschaftlichen Rang vereinen zu können, haben beide eine Ausrede erfunden: Algernon einen kranken Freund namens Bunbury, um ab und zu Ausflüge aufs Land begründen zu können, und Jack seinen Bruder Ernest (in der deutschen Übersetzung Ernst), um hin und wieder in die Stadt zu kommen …

    Hubsi Kramars umjubelte Inszenierung nun in einer neuen Version. Hinter Witz und Leichtigkeit der geistreichen Dialoge steht der Ernst von Oscar Wildes gesellschaftskritischer Persiflage.

    Fake News und Heuchelei gibt es seit Menschengedenken.

    mit Stefano Bernardin, Dirk Warme, Lucy McEvil, Maddalena-Noemi Hirschal, Dagmar Bernhard, Lilly Prohaska, Christian Rajchl, Marko Kölbl und Sascha Tscheik

    Bühne: Markus Liszt
    Kostüm: Heida Url
    Video: Peter Hirsch
    Produktionsleitung: Alexandra Reisinger

    Regie: Hubsi Kramar

     

    (Quelle: Theater Akzent)