• Opernring 1
    1010 Wien
     

    Modest Mussorgski starb noch vor der geplanten Vollendung seiner Oper in fünf Akten. Im Februar 1886, fünf Jahre nach dem Tod des Komponisten, kam es nach der Überarbeitung durch Nikola Rimski-Korsakow zu einer zensierten Uraufführung der Oper.

    Bis 1960 wurde das Werk zusätzlich von Igor Strawinsky und Dimitri Schostakowitsch überarbeitet und somit gilt die Musik der Oper heute als eine Kombination der vier Komponisten. Die Handlung der Oper beinhaltet zwar eine tragische Liebesgeschichte, aber die Motive des Werkes sind eindeutig politischer Natur.

    Sichern Sie sich Tickets für eine Reise in das Russland des 17. Jahrhunderts in der Wiener Staatsoperund buchen Sie Ihre Karten jetzt aufwww.viennaticket.at!